Jahrestagung 2016

Erfolgreiche Jahrestagung in Bremen!

Jahrestagung 2016
Wir blicken auf eine erfolgreiche Tagung in Bremen zurück. Die Organisation und die Gestaltung des Rahmenprogramms durch das Ökumenische Gymnasium und das Nebelthau-Gymnasium trugen wesentlich zum Gelingen dieser Veranstaltung bei. Die Gastfreundschaft der Bremischen Kirche am Montagabend und die uns zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten der Kirchengemeinde Bremen-Oberneuland sind ebenfalls hervorzuheben.

Beide Vorträge am ersten Tag wurden von den ca. 60 Teilnehmenden als interessant und hilfreich für das Selbstverständnis evangelischer Schulen im Umgang mit Flüchtlingsfamilien mit unterschiedlichem kulturellen und religiösen Hintergrund und den im Herkunftsland und auf der Flucht erfahrenen psychischen und physischen Verletzungen angesehen.

Die Workshops gaben wertvolle Hinweise für die Hilfen, die Schülerinnen und Schüler – oftmals unbegleitet nach Deutschland gekommen und / oder traumarisiert sind – benötigen. Die gemachten Erfahrungen der Kolleginnen und  Kollegen machten Mut einfach anzufangen, auch wenn der Unterricht von Beginn an nicht immer perfekt gelingt.

Kurz gesagt: eine erfolgreiche runde Tagung mit genügend Zeit auch für den persönlichen Austausch.
In der Mitgliederversammlung wurde die Veranstaltung insgesamt entsprechend gewürdigt. Der Vorstand wurde für die Jahre  2014 und 2015 einstimmig entlastet. Hingewiesen wurde darauf, dass die Geschäftsführung mit dem 31.12.2016 durch Frau Hennig im Rahmen der EKD aufgrund neuer gesetzlicher Bestimmungen endet. Näheres wird Ende 2016 / Anfang 2017 bekanntgegeben.“

Links zu den Gastgebern:
Ökumenisches Gymnasium zu Bremen e.V., Oberneulander Landstr. 143a, 28355 Bremen (Homepage)
Nebelthau Gymnasium, Lesumer Heerstr. 38, 28717 Bremen  (Homepage)

Thema der Jahrestagung:
Als Evangelische Schule mit religiöser und kultureller Heterogenität umgehen

Workshop-Themen:

  • Traumapädagogik in der Schule – warum?
  • Pädagogische Arbeit mit Migranten- und Flüchtlingskindern
  • Zweigleisig: Deutsch – Lernen und Integration

sowie ein Praxisbericht von Udo Kotthaus, Schulleiter zum Thema:
Konzept zweier Internationaler Klassen am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Hilden

Referent Prof. Dr. med. H. Adam, Chefarzt, Eberswalde:
Seelische Probleme von Flüchtlingskindern – Auswirkungen von Krieg, Flucht und Exil in der Schule

Heidi Bistritzky, Direktorin, Hamburg, ReBBZ Altona-West:
Pädagogische Arbeit mit Migranten- und Flüchtlingskindern

Beide Vorträge stehen Teilnehmern auf einer mit Passwort geschützten Seite zur Verfügung.


Flyer Schulbundtagung 2016

Workshop-Beschreibung

Anmeldung zur Tagung

Hotels mit Abrufkontingent